Skiurlaub und Skiorte in Georgien

Wie jetzt? Skiurlaub in Georgien? Geht das überhaupt? Man kann doch einfach wie alle anderen auch einen normalen Winterurlaub in den Alpen machen, oder? Ja, klar, kann man, aber Georgien hat als Reiseziel für Wintersport-Liebhaber einige Vorteile. Und als dicker Bonus kommen noch die leckere georgische Küche, der landestypische Wein sowie zahlreiche interessante Ausflugsziele hinzu.

Aber beginnen wir zunächst mit der Auflistung aller Skiorte in Georgien.

Gudauri

Gudauri ist der größte und mit einer Lage zwischen 1993 und 3276 Metern über dem Meeresspiegel gleichzeitig höchstgelegene Skiort Georgiens. Die Skipisten von Gudauri decken alle Leistungsstufen ab und haben eine Gesamtlänge von etwa 50 Kilometern. Elf Sessellifte sowie Gondelbahnen bedienen die Gäste, und es stehen genügend Unterkünfte für jeden Geschmack und Geldbeutel zur Verfügung.

Bakuriani Skiort

Dieses Wintersportgebiet liegt auf einer Höhe von 1740 bis 2702 Metern. Auch hier bedienen die Skipisten alle möglichen Leistungsstufen, und Anfänger werden gut betreut. Durch den Bau neuer Pisten und Lifte wächst Bakuriani weiter und bietet etwas für die unterschiedlichsten Interessen. So kommen zum Beispiel nicht nur erfahrene Wintersportler, sondern auch Familien mit Kindern auf ihre Kosten.

Hatswali

Hatswali ist ein kleinerer Skiort. 6 Kilometer leichter und mittelschwerer Skipisten stehen zur Verfügung, und vier Lifte befördern die Gäste auf eine Höhe von bis zu 2348 Metern. Die Qualität des Schnees ist hervorragend, und die Preise sind für europäische Verhältnisse sehr günstig.

Was diesen Skiort interessant macht, ist die Nähe zu Mestia (8 Kilometer), einer Stadt, welche zum UNESCO-Welterbe gehört. Dadurch lässt sich der Skiurlaub mit einigen netten Ausflügen abrunden, zum Beispiel zu den Wehrtürmen, die aus dem 8. Jahrhundert stammen, oder auch durch kleinere Wandertouren oder einen Stadtbummel.

Tetnuldi

Tetnuldi wurde im Jahr 2016 eröffnet und liegt auf einer Höhe zwischen 2265 und 3160 Metern über dem Meeresspiegel. Hier stehen mehr als 25 Kilometer Skipisten und fünf Lifte zur Verfügung. Der Ort liegt am gleichnamigen Berg Tetnuldi (4858 Meter), 14 Kilometer von Mestia entfernt, und bietet ein atemberaubendes Panorama. Natürlich sind auch von hier aus viele spannende Ausflüge möglich.

Skiurlaub in Georgien – was spricht dafür?

In erster Linie natürlich die Preise. Georgien ist ein relativ günstiges Land. Es fängt mit dem Skipass an: Für eine Woche zahlt man hier etwa 80 Euro, was im Vergleich zu den Alpen ein Witz ist. Der Skiverleih kostet etwa 10 Euro pro Tag, sodass man sich gut überlegen sollte, ob man wirklich seine eigene Skiausrüstung mitschleppen will.

Die verfügbaren Billigflüge runden das Ganze ab. Was Unterkunft und Essen angeht, hat man hier eine große Auswahl von einfachen Herbergen bis hin zu luxuriösen Hotels, je nachdem, wonach man sucht.

Gerne können wir Sie individuell beraten. Übrigens bieten wir auch Wintertouren in Georgien an. Das Paket umfasst den Transfer vom Flughafen Kutaissi zum Skiort Tetnuldi sowie Übernachtung und Vollverpflegung inklusive dem traditionellen georgischen Abendessen mit hausgemachtem Wein und Tamada. Lassen Sie uns gemeinsam Georgien entdecken!