Weil Georgien Wanderparadis ist…

Georgien ist das Land der Vielfalt. Es ist nicht groß, bietet aber trotzdem viele Sehenswürdigkeiten. Das Schwarze Meer und die schönen, schneebedeckten Berge trennen nur wenige Stunden Fahrt. Aber zunächst zu den Bergen. Also Wandern in Georgien? Hier ist unsere Liste der Berge in Georgien, die breite Wandermöglichkeiten bieten.

Kazbegi/Kasbek

Kazbeg

Kazbeghi

Dieser Berg ist 5047 Meter hoch und sehr eng mit der griechischen Mythologie verbunden. Hier wurde Prometheus von den Göttern an den Berg gekettet. Dies war die Strafe dafür, dass er das Feuer von den Göttern gestohlen und den Menschen gegeben hatte. Eigentlich ist Kazbegi nur der dritthöchste Berg in Georgien, aber unserer Meinung nach der schönste. Die Perle, die Kazbegi noch zusätzlich schmückt, ist die Gergetier-Dreifaltigkeitskirche. Diese Kirche wurde im 14. Jahrhundert gebaut und ist sehr reichlich mit typischen georgischen Ornamenten geschmückt. Die Kirche ergänzt perfekt die Aussicht des Berges, und die Natur und sowie die orthodoxe Architektur bilden ein einzigartiges Ensemble.

 

Schkara

Shkara

Shkara

Schkara ist der höchste Berg (5200 Meter) in Georgien. Die schneebedeckten Hänge bilden einen schönen Kontrast mit dem Grün der unberührten Natur. Der Berg ist nur acht Kilometer von der Dorfgemeinschaft Ushguli entfernt. Ushguli umfasst vier Dörfer und etwa 70-80 Familien, die ganz authentisch und traditionell leben. Diese Dörfer sind für ihre Wehrtürme berühmt, die zum UNESCO-Welterbe zählen. Ushguli, mit einer Lage auf etwa 2100 Metern über dem Meeresspiegel, ist die höchstgelegene bewohnte Region Europas und kann aufgrund der Witterungsbedingungen nicht ganzjährig erreicht werden.

Ratscha

Ratscha ist ein Bergland im Nordwesten Georgiens und bietet ein bisschen von allem. Hier gibt es den Schaori-See, eine schöne orthodoxe Kirche, Weinberge und sehr gute Wandermöglichkeiten, sowohl für erfahrene als auch für unerfahrene Wanderer. Darüber hinaus ist die Gegend für Natur- und Weinliebhaber sowie für Fans der traditionellen georgischen Küche interessant. Ratscha bietet eine einzigartige Möglichkeit, sich der Hektik des modernen Alltags einfach zu entziehen und die Natur, Berge, Wein und köstliches Essen zu genießen. Weine, die in Ratscha produziert werden, sind einzigartig. Unser Favorit ist der Kvanchkara-Wein. Die Tatsache, dass die Rebsorte, die für die Herstellung verwendet wird, nur in einem kleinen Gebiet wächst, macht diesen Wein besonders attraktiv.

 

Zusammenfassend kann man sagen, dass Georgien sehr vielfältige Möglichkeiten für unterschiedlichste Ansprüche bietet. Allein die Bergregionen sind sehr unterschiedlich und einzigartig. Übrigens: Unsere Touren haben den Besuch von Kazbegi und Schkara im Programm. Wir sind auch bereit, Touren nach Ratscha oder in andere gewünschte Regionen zu organisieren, ganz gleich, ob es eine Wander-, Gastro-, Wein-, eine Ethnotour oder ein Familienurlaub sein soll.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere